Klaus Kaufmann (r.) von GS1 Germany überreicht die Teilnahmebestätigung an EDI-Gruppenleiter Andreas Schöppner von Kraftverkehr Nagel.
Erfolgreich geschult: die EDI-Experten bei Kraftverkehr Nagel mit Trainer.
Teilen Sie unseren Beitrag
Logistik  |  14.09.2017

EDI-Know-how nach Maß

Die Dynamik der Lebensmittellogistik nimmt weiter zu. Die Anforderungen an die Logistikpartner wachsen. Kraftverkehr Nagel rüstet seine EDI-Abteilung für aktuelle und zukünftige Herausforderungen mit einer internen Weiterbildung durch GS1 Germany.

Überblick Fortbildungen

Infos zu weiteren Lehrveranstaltungen: www.gs1-germany.de/gs1-academy

Frisches Obst, Molkereiprodukte, Fleischund Wurstwaren, aber auch Schokolade: Damit Lebensmittel frisch und einwandfrei im Zentrallager sowie im Regal ankommen oder direkt an die Wohnungstür geliefert werden, ist im Hintergrund Tag und Nacht eine komplexe, dynamische Logistikstruktur in Bewegung. Denn neben Saison- oder Mengenschwankungen halten Trends wie E-Commerce und Home Delivery die Branche in Atem. Das spürt auch der führende Spezialist für temperaturgeführte Lebensmittellogistik in Europa Kraftverkehr Nagel. Die deutsche Gesellschaft der europaweit tätigen Nagel- Group verfügt über ein flächendeckendes Netzwerk mit bundesweit 27 Niederlassungen. Bei seinen Kunden beobachtet das Logistikunternehmen den zunehmend hohen Bedarf nach aktuellen, vollständigen und korrekten Logistikinformationen.

Im Gleichklang mit den Kunden

Eine zentrale Schnittstelle zum Kunden ist die EDI-Abteilung. Hier schlägt ein schneller Takt: Mehr als 50.000 Schnittstellendateien verarbeiten die EDI-Experten jeden Tag in allen gängigen Formaten, zum Beispiel EANCOM®. Um noch mehr Synchronizität mit den Kundenprozessen zu erreichen, ließ EDI-Gruppenleiter Andreas Schöppner seine Mitarbeiter von GS1 Germany vor Ort in Sachen elektronischer Datenaustauch und Handelsprozesse weiterbilden. Dazu entwickelte ein Team von GS1 Experten ein genau auf den Bedarf von Kraftverkehr Nagel zugeschnittenes Angebot. Es umfasst die EDI-Sprachen EANCOM® und GS1 XML, GS1 Identifikationsstandards, Einsatz des Transportetiketts, die Verknüpfung von physischen Warenbewegungen mit Logistikdaten und Logistikprozesse im Handel.

Die Weiterbildung erfolgte an drei Terminblöcken in der Nagel Academy am Hauptsitz in Versmold. „So konnten wir nicht nur das Tagesgeschäft ungestört in Gang halten, sondern das Erlernte direkt vor Ort in der Praxis testen und direkt festigen“, lobt Schöppner das Trainingsformat. Zwischen den Terminen betrachteten Trainer und Teilnehmer das vermittelte Wissen und variierten es nach Bedarf. Für Andreas Schöppner und sein Team zahlt sich gerade die Kombination aus festen vorab vereinbarten Inhalten und dynamischen Anpassungen aus: „GS1 Germany hat das Weiterbildungspaket solide vorbereitet und exakt auf uns zugeschnitten. Wir sind jetzt noch näher am Kunden, können schneller agieren und so jederzeit flexibel unseren Einsatz für stets frisch verfügbare Lebensmittel leisten.“

Bindhinweis: Kraftverkehr Nagel, GS1 Germany
GS1 Germany
Einen Inhalt suchen
Anzeige